Basis I Anfänger  –  der Start in die Unterordnung

Bis etwa zum 6. Monat dürfen die Welpen toben und Erfahrungen sammeln. Danach geht's für die Junghunde in die Anfängergruppe, in der dann die "echte" Ausbildung beginnt – natürlich genauso zwanglos.

 

Ab dem 6. Monat ist der Beginn der ersten Rüpelphase. Es scheint, als könne Ihr Hund Sie nicht mehr verstehen. Er kommt nicht mehr, wenn man ihn ruft und alle anderen Befehle scheinen ihm völlig fremd zu sein. Die Pubertät schlägt zu. Jetzt ist aus dem Welpen ein Junghund geworden.

 

In der Anfängergruppe soll Ihnen und Ihrem Hund die Basis-Gehorsamsübungen wie Sitz, Platz, Fuß und Laufen an der lockeren Leine vermittelt werden.

 

Dabei kommt es nicht auf das perfekte Ausführen eines Befehls an, sondern darauf, dass Sie eine freudige und vertrauensvolle Bindung zueinander entwickeln.

 

Unabhängig von Ihrem späteren Erziehungsziel – ob Sie Ihren Hund zum Familienhund, Begleithund, Schutz- oder Sporthund ausbilden wollen – dient die Anfänger-Gruppe der Sozialisierung Ihres Hundes.

 

 

Parallel dazu können Sie als Vereinsmitglied auch – nach Absprache mit den jeweiligen Übungsleitern – an den Sportgruppen Agility und THS teilnehmen.

 

 

 

In der weiteren Ausbildung bieten wir den Fortgeschrittenen die Basisgruppe und ggfs. die Begleithundegruppe mit abschliessender Begleithundeprüfung an.

Das Training findet manchmal auch mal an einem anderen Ort statt oder wir machen einen gemeinsamen Spaziergang – mit Tipps vom Übungsleiter.

 

 

Fotos: Martin Kopf – vielen Dank

Wir bieten wieder Basis-Training unter Corona-Bedingungen an:

 

– Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung (bis Freitag davor) möglich.

– Der Trainer legt entsprechend die Teams und die Trainingszeiten fest und informiert die Teilnehmer am Tag dafür darüber. Unter Umständen kann es zu Trainingszeit-Kürzungen kommen.

– Das Training findet mit max. 10 Teams statt, dabei zählen Geimpfte, Genesene und Getestete nicht mit.

– Es werden Anwesenheitslisten geführt, die von den Teilnehmern unterschrieben werden müssen.

– Grundsätzlich gilt es, den Mindestabstand von 1,5  Metern einzuhalten.

– Bitte beim Zusammentreffen und Warten vor dem Training unbedingt den Mindestabstand einhalten und ggfs. einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

– Der Aufenthalt auf dem Vereinsgelände ist nur während des Trainings gestattet. Bitte bildet vor und nach dem Training keine Gruppen und verlasst relativ zügig das Gelände. Ggfs. sind Masken aufzusetzen.

– Das Vereinsheim ist weiterhin geschlossen.
– Für ausreichend Desinfektionsmittel ist gesorgt!
– Auch wenn wir an der frischen Luft trainieren: Erscheint bitte nur im Training wenn ihr gesund seid, denn auch wir möchten gesund bleiben.

- Hundesport: Teilnehmer müssen Handschuhe dabei haben, um die Geräte zu tragen

Am 5.12. kann leider KEIN Basis-Training stattfinden

Ab 23.12. bis Ende Januar ist Winterpause bei den Hundefreunden

++++  DOWNLOADS  ++++

Anmeldeformular_6Monate_DSGVO.pdf
PDF-Dokument [881.6 KB]
Mitgliedsantrag_DSGVO.pdf
PDF-Dokument [898.7 KB]

Ansprechpartner

>> Vorstand

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundefreunde e. V. Wörth/Rhein